Förderungen

Förderungen für Jagdhunde von Mitgliedern


Bei erfolgreich abgelegter Vollgebrauchs-, Schweißsonder-, Wasser- und Anlagenprüfung (nur für Jagdterrier) kann der/die Hundeführer/in eine Förderung in der Höhe von EUR 150,00 vom Steir. Jagdschutzverein über die Zweigstelle (Download Formular) beantragen.
 
Die Zweigstelle Vorau zahlt nochmals EUR 200,00 für die absolvierte Prüfung an den/die HundeführerIn aus. Voraussetzung für die Auszahlung der Hundesubvention ist jedoch die Vorlage des Stammbaumes und des Prüfungszeugnisses (Fotokopie genügt).

Hundeführer/innen, die für ihren Hund keinen Stammbaum vorweisen können, erhalten nach Absolvierung der erschwerten Schweißprüfung (Übernachtfährte mit einer Mindestlänge von 800 Schritt) eine einmalige Subvention von EUR 72,00. Die Mitgliedschaft in der Zweigstelle Vorau ist jedoch Voraussetzung.

Weiters kann bei der Steir. Landesjägerschaft ein Zuschuss von EUR 72,00 persönlich abgeholt (oder mittels eingeschr. Brief) werden, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:
  • Schriftlicher Subventionsantrag
  • Original des Stammbaumes, auf dem dann die Subventionierung vermerkt wird (Orig. Stammbaum wird retourniert)
  • Ablichtung des Prüfungszeugnisses über eine erfolgreich bestandene Leistungsprüfung, die nicht länger als ein halbes Jahr zurückliegen darf
  • Die Überprüfung auf eine gültige Steirische Jagdkarte wird direkt am Landesjagdamt durchgeführt