Vereinsmeisterschaft im Jagdbüchsenschießen

Am Samstag dem 29.04.2017 fand in Dreibach/Festenburg wieder unsere Vereinsmeisterschaft im Jagdbüchsenschießen statt.
Trotz der frostigen Temperaturen auf beinahe 1.000m Seehöhe war die Veranstaltung gut besucht und auch die Schießleistungen konnten sich sehen lassen.


Unsere Vereinsmeisterschaft findet traditionell am letzten Samstag im April, rechtzeitig vor Beginn der Schußzeit auf den Rehbock statt. Die Jäger sollen dabei ihre Waffe aber auch ihre Schießkünste überprüfen, nicht zuletzt ist die Veranstaltung auch ein sportlicher Vergleichskampf. Jeder Schütze muss dabei mit der Kugel drei Schüsse - "sitzend aufgelegt", "angestrichen am Baumstamm" sowie "frei über den Bergstock" - schießen.

Einzelwertung:
Im heurigen Jahr waren die Schießleistungen wirklich top, ingesamt konnten 21 Schützen die maximale Anzahl von Ringen, den "30er" erreichen.
Den Titel des Vereinsmeisters sicherten schließlich zwei Brüder.
Unser Obmann Franz Engelbert Unterberger sowie sein Bruder OFö Walter Unterberger konnten beide ex-aequo 30 Ringe und den Teiler 10/10 schießen und wurden somit beide "Vereinsmeister".
Den dritten Platz erreichte Stefan Wiedner mit 30 Ringen und Teiler 10/6.

Mannschaftswertung:
Die Mannschaftswertung sicherte sich diesmal Festenburg-3 (Diana Unterberger, Martina Unterberger, Michael Unterberger, Walter Unterberger) mit 114 Ringen vor Schachen-3 (Peter Geier, Anton Lechner, Karl Lechner, Josef Lembäcker) mit 109 Ringen und Schachen-1 (Johann Arzberger, Franz Grabner sen., Anton Hadolt, Rainer Werinos) mit 104 Ringen.

Danke auch an alle Gäste und Gästemannschaften sowie an die Jagdhornbläser Eichberg, welche die Siegerehrung musikalisch umrahmt haben.